Inav Basics – Teil 5 RX Range

Ein sehr wichtiges Basic, welches viele Inav Benutzer schlichtweg missachten oder sogar als unwichtig erachten ist die RX Range !
Doch was ist das ?
Es geht hier um den Reiter „Receiver“ in der Inav GUI. Dort seht ihr alle Steuerkanäle eures Funksystems (dabei spielt es keine Rolle ob FrSky, Crossfire oder Spektrum).

Hier seht ihr die Ausschläge, der einzelnen Kanäle, die zum steuern eures Flugmodells benötigt werden.
Die Ausschläge für die Kanäle Roll, Pitch, Yaw und Throttle sollten alle von 1000 bis 2000 gehen. Standardmäßig ist das meistens nicht der Fall.

Ich habe schon einige Piloten erlebt bei denen so Werte wie 890 bis 2140 angezeigt werden ( und einige bei denen selbst bei Vollausschlag der Sticks niemals die Endwerte erreicht werden, sondern immer darunter liegen)

Man sieht in den Inav Foren und Gruppen häufig Fragen wie „Wieso bewegen sich meine Servos nur gering?“ oder „Wieso reagieren meine Servos so komisch?“.

Da die Inav Community sehr hilfreich ist, werden nun dutzende von Lösungsvorschlägen angeboten, wobei der offensichtlichste immer fehlt:

Passe deine RX Range an !

Bei vielen Fernsteuerungen ist es möglich diese Werte über die Fernsteuerung selber anzupassen. Dies ist aber oftmals kompliziert und viele wissen nicht, wie man es macht.

Ich möchte euch an dieser Stelle eine Methode vorstellen, wie ihr diese Werte in Inav anpasst!

RX Range anpassen

Wir öffnen den Reiter „Receiver“ in der Inav GUI und schauen uns die Kanäle Roll, Pitch, Yaw und Throttle an.
Für jeden dieser Kanäle bewegen wir an unserer Fernbedienung den Stick zu beiden Seiten bis zum Anschlag und notieren uns die im Receiver Tab angezeigten Werte.

Bei mir sahen diese Werte dann so aus:
Roll 988 – 2011
Pitch 988 – 2011
Yaw 988 – 2011
Throttle 992 – 2011

Wenn ihr euch diese Werte notiert habt, klicken wir jetzt auf den Reiter „CLI“. Der Befehl den wir jetzt benötigen lautet

rxrange 0 988 2011
rxrange 1 988 2011
rxrange 2 988 2011
rxrange 3 992 2011

Die erste Zahl nach dem Wort rxrange beschreibt den Kanal den wir anpassen möchten.
0 = Roll
1 = Pitch
2 = Yaw
3 = Throttle


Wenn ihr alles korrekt eingegeben habt, schreibt ihr den Befehl „save“ in die CLI und drückt enter. Der FC sollte sich rebooten.
Nach dem Reboot könnt ihr jetzt im Receiver Tab kontrollieren ob alle 4 Kanäle einen Ausschlag von 1000 bis 2000 haben. Wenn ja, habt ihr alles richtig gemacht 🙂

Ich hoffe ich konnte euch mal wieder ein wenig helfen 😉

Bis denne.


You may also like...

2 Responses

  1. Imme sagt:

    Hey Hakan,

    Was ist so schlimm daran, wenn die Werte unter 1000 Bzw über 2000 gehen?
    Ich setze die Servo Range für mein pan & Tilt je nach dem auch auf 800 oder 2200…
    Ist zwar ein etwas anderer Fall, geht aber auch über die eigentliche range hinaus.

    • Otto sagt:

      Bei nem Pan / Tilt Servo ist es zwar auch nicht schön, aber die Range sollte immer exakt sein, allein schon um eine Fehlerquelle weniger zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.