Winter Projekt 2018 – „Micro-Camper“ I am psyched ^^

2017 bin ich mit meinem Golf 4 ca. 18tkm quer durch Deutschland gefahren und war auf vielen FPV Festivals bzw Races… in Sachsen, in Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfahlen und weiss der Geier wo wir noch alles waren 😉

Jedenfalls stellte sich jedesmal die Frage: Wo zum Teufel sollen wir übernachten, denn die Events gehen immer 3 Tage.

Manchmal sind wir bei bekannten untergekommen, manchmal im Hotel und einmal im Zelt ( alter Schwede, das mach ich nie wieder ). 

Es ist aber richtig nervig,  Abends noch zum Hotel oder woanders hinzufahren, wenn gerade nach so einem Renntag alle entspannt am Lagerfeuer sitzen und sich gemeinsam einen hinter die Binde kippen! Die besten Erinnerungen bleiben an solchen Abenden hängen und es ist schade, wenn man sie verpasst.

Daher dachte ich damals schon daran im Auto zu übernachten, aber der Golf ist dafür echt ungeeignet.

Anfang diesen Jahres habe ich dann auf Youtube zufällig Videos von Hochdachkombis gesehen, die megageil umgebaut wurden, so dass man eine Art Mini-Wohnmobil für eine (maximal 2) Personen hat. Und seitdem keimte in mir die Idee, dass ich so etwas auch haben möchte 🙂

Heute habe ich mir dann endlich einen günstigen Renault Kangoo geschossen. Etwas über 1000 Euro, 220tkm Laufleistung, noch 20 Monate TÜV, Motorkontrolllampe leuchtet, aber der Händler war ehrlich und die Basis ist supergeil.. inklusive Dachboxen etc. Selbst wenn der Motor ausgetauscht werden müsste, wären es maximal nochmal 1000 Euro die investiert werden, und ich wäre immernoch unter dem Marktüblichen Preis für solche ein Auto.

Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten, was den Ausbau angeht 😉 Aber erstmal freue ich mich ^^

Bis denne

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.